Dr. jur. William Hester

Landesliste (Platz 37)

Für bessere Bildung, Sicherheit, erneuerbare Energie, arbeitsnahes Wohnen, keine neuen Verbrennungsmotoren aber für E-Austauschmotoren.

  • Alter: 79
  • Familienstand: Verheiratet
  • Kinder: 5
  • Ausbildung: Dr. jur., B.A. in Mathematik
  • Beruf: Übersetzer, Sprachlehrer, Solarstromproduzent
  • Grünes Mitglied seit: 2006
  • Lieblingsort: Leipzig Zentrum
  • Verrücktes: Ich bin bei jedem Heimspiel der Leipzig Wallbreakers dabei (mein Sohn spielt).
Meine Vorhaben

Unterricht fällt zu oft an den Schulen aus, weil das Land nicht genug Lehrer einstellt. Ein Wettbewerb in mehren Sportarten zwischen größeren Schulteams an den Schulen würde das Erfolgserlebnis und Zusammengehörigkeitsgefühle der Schüler stärken und Ausgrenzung reduzieren. Ebenso mehr musikalische Bildung und Schauspielaufführungen. Die Unterbemannung der Polizei bedeutet, dass Täter länger auf freiem Fuß sind und länger Unfug vor ihrer Verhaftung treiben können. Je schneller Verbrechen aufgeklärt werden, desto weniger Folgetaten wird es geben. Die Baubehörden müssen berechtigt und verpflichtet sein, geeignete Dächer mit mehr Photovoltaikanlagen zu versehen und die nötige Finanzierung zu organisieren. Die Felder müssen nicht alle mit PV-Anlagen bepflanzt werden, um auf erneuerbare Energie voll umzusteigen. Mikrowindkraftanlagen sind vielleicht nicht so wirtschaftlich wie die großen Windturbinen, aber sie bringen einen zeitlichen Produktionsausgleich zur PV-Stromproduktion an den Orten, wo Strom verbraucht wird, und reduzieren die nötigen Dimensionen von Stromtrassen. So kann der Bedarf für Strom aus Braunkohle wesentlich früher als 2038 beendet werden. Mehr bezahlbare Wohnungen in der Nähe von den Arbeitsplätzen bedeutet weniger Belastung der öffentlichen Verkehrsmittel, weniger Autos unterwegs, weniger Abgase, weniger Staus, weniger Ausgaben der Gemeinden und des Staates für Bus und Bahn, aber dafür mehr Zeit und einen höhern Anteil des Einkommens für Familie und Freizeit. Der CO2-Ausstoß von Autos wird am schnellsten sinken, wenn keine Benzin- und Dieselmotoren mehr zugelassen werden und Austausch E- und H2-Motoren angeboten werden. Der CO2-Ausstoß von Öl- und Gasheizungen wird enden, wenn sie von geförderten Wärmepumpen und ersetzt werden. Aber neue Bauvorhaben werden nach wie vor mit diesen veralteten Heizungsarten erlaubt. Die gegenwärtigen Regierungsparteien werden ewig so weiter machen, weil sie nicht proaktiv sind.

Meine Kandidaturen
Landesliste (Platz 37)