Lydia Engelmann

Landesliste (Platz 40)

Für ein grüneres, weiblicheres und demokratischeres Sachsen.

  • Alter: 29
  • Familienstand: ledig
  • Ausbildung: Studium Lehramt Englisch und Geschichte
  • Beruf: Lehrerin im Vorbereitungsdienst
  • Grünes Mitglied seit: 2018
  • Lieblingsort: Rabenauer Grund und die Cliffs of Moher in Irland
  • Verrücktes: 16 Jahre Akkordeon im Orchester und Band. Beste Erfahrung jemals: Standing Ovations im ausverkauften Friedrichstadtpalast bekommen.
Meine Vorhaben

Liebe Wählerin, lieber Wähler, die Positionen der Grünen zu Umwelt, Klima und Demokratie waren im vergangenen Jahr die Gründe für mich in diese Partei einzutreten. Das diese Themen nach wie vor in Sachsen präsent sind und bleiben, dafür setze ich mich seit dem aktiv ein. Ob nun in der Partei selbst oder durch meine im August beginnende Tätigkeit im Freitaler Stadtrat. Als angehende Lehrerin ist für mich aber auch gute Bildung ein zentraler Bestandteil der politischen Arbeit. Diese zu sichern und zu verbessern ist die Aufgabe einer jeden Landesregierung in Deutschland. Das gute Bildung aber kostet, nicht nur Geld sondern auch Zeit, das wurde in den letzten Jahrzehnten gern mal wegrationalisiert. Das fällt uns nun auf die Füße: fehlende Kita-Plätze, marode Schulen, fehlende oder nur unzureichende Digitalisierung, der Lehrermangel und die Überlastung von PädagogInnen sind nur wenige, wenn auch prominente Beispiele für den aktuellen Zustand der sächsischen Bildungspolitik. Dies möchten wir....dies möchte ich ändern! Wir wollen nicht nur, dass es ausreichend LehrerInnen an den Schulen gibt, sondern dass auch zusätzliche pädagogische Fachkräfte den Schulalltag für alle erleichtern. Denn es muss möglich sein allen Kindern und Jugendlichen in Sachsen die gleichen Chancen auf beste Bildung zu garantieren. Hierfür ist allerdings nicht nur eine Verbesserung in den Schulen nötig, sonder auch eine Qualitätsoffensive in den Kitas. Deshalb werden wir uns für die Schaffung von mehr Kita-Plätzen einsetzen. Darüber hinaus sind faire Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen für die ErzieherInnen aber ein essentieller Bestandteil einer langfristig gedachten Bildungspolitik. Weitere langfristige Ziele sind längeres, gemeinsames Lernen zu ermöglichen und in moderne Schulgebäude zu investieren, die zu den Herausforderungen von Ganztagsschule, Digitalisierung und Inklusion passen.

Meine Tätigkeiten
2006-2009 Abitur am BSZ für Gesundheit und Soziales in Dresden
2009-2010 Sandwichartist bei Subway in Freital
2010-2012 Studium Lehramt an der Uni Greifswald
2012-2019 Studium Lehramt an der TU Dresden
2012-2019 Aushilfe im Einzelhandel
2013-2014 Erasmussemester an der National University of Ireland - Galway
Meine Mitgliedschaften
1996-2012 Musikschule Fröhlich Freital
seit 2018 Bündnis 90 / Die Grünen
Meine Kandidaturen
Landesliste (Platz 40)